Dienstag, 6. Februar 2018

Schal aus pflanzengefärbter Wolle

Und der nächste Schal ist auch schon fertig!


Diesmal wieder aus selbstgesponnener Wolle. Etwas dicker gesponnen und daher grober gewebt ist er ziemlich rustikal geworden. Meine Wollauswahl traf die "häßlichen Entchen":


In der Mitte eine Mischung aus grünen Pflanzenfärbungen und mit Hollunder gefärbten Fasern. Am Anfang altrosa ist die Farbe am Licht völlig vergraut - wie alte Flecken dann so aussehen. Die gelb-braune Wolle wusste ich auch nirgendwo anders unterzubringen, genau wie gelb mit Goldglitzer. Eigenlich nicht so meine Farben. In der grünen ganz links ist nicht gut kardierte Rohwolle mit versponnen, das hat dann im Garn lauter Knübbelchen gegeben. Also alles ab auf den Webrahmen.


Mit dem Ergebnis bin ich aber wirklich zufrieden, in der Mischung gefällt es mir.

Gewebtes orange-schwarzes Tuch aus Sockenwollresten

Mein zweites Webstück habe ich aus Sockenwollresten produziert. Da waren noch etliche Regia unifarbene Reste in meinem Schrank und noch handgefärbtes orange-rot-gelbes Sockengarn.

Das Tuch ist 72 cm breit und 180 cm lang geworden. Es ist auch schon eine Weile fertig, aber das gute Wetter zum Fotografieren hat gefehlt. Gestern hat dann die Sonne geschienen und ich hatte natürlich keinen Fotoapparat dabei. Heute kam Schnee statt Sonne und ich dachte das passt jetzt auch ;-)


So sah es beim Aufziehen der Kette in meinem Wohnzimmer aus:
 

Und hier das Ganze noch auf dem Webrahmen:

Donnerstag, 1. Februar 2018

Brooks Schmetterling

Es ist soweit - die Block des Monats Winterpause hat ein Ende, der erste Schmetterling meiner neuen Serie ist online:


Ihr findet ihn wie üblich auf meiner Homepage.

Ich habe mich für weiß-schwarze Hintergrundstoffe entschieden damit die Farben der Schmetterlinge besser herauskommen. Bei denen habe ich mich dann so halbwegs an die lebendigen Originale gehalten.

Aber alle anderen Farbkombis sind möglich, ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Fotos für meine Gästegalerie.

Hoffenlich gefällt euch die Serie und ihr habt viel Spaß beim Nähen!

Sonntag, 14. Januar 2018

Schon wieder ein neues Hobby

Kennt ihr schon mein Weihnachtsgeschenk? Es ist ein Webrahmen, genau genommen der Ashford Rigid Heddle mit 80 cm Breite.

Ich habe so schöne Schals aus selbstgesponnenen Garnen gesehen und musste das Weben jetzt unbedingt auch selbst ausprobieren.

Das erste Projekt sollte zum Üben aus gekauftem Garn sein. Ich hatte noch Lana Grossa Meilenweit Degradee im Schrank und jetzt weiß ich das geht gar nicht. Es hat sich völlig aufgeribbelt im Kamm und dann sind die Kettfäden gerissen. Ich glaube das Garn war nicht verzwirnt sondern nur ein Einzelfaden und die können die Strapazen des Webens nicht aushalten. Das Ganze habe ich dann entsorgt :-(

Also doch ran an die selbstgesponnenen Garne. Da hatte ich noch auf Vorrat ein türkis-grünes Garn aus Falkland Wolle, Merino und Sariseide. Es ist kettengezwirnt und ziemlich dehnbar was es eigentlich auch nicht sein sollte. Trotzdem, hat prima funktioniert :-)


Die Fransen habe ich geflochten und Perlen mit aufgezogen. Hat genauso lange gedauert wie das ganze Tuch zu weben.


So sah es auf dem Webrahmen aus:

  

Im Detail:

 
Die Fasern habe ich am Blending Board gemischt und dann Rolags versponnen: